Ordnungsgemäße Belehrung des Versicherungsnehmers bei Antragstellung

Versicherungsrecht / Beitrag vom: 11.04.2010

In einem Urteil vom 17.12.2009 des LG Dortmund wurde der Inhalt der nach dem neuen Versicherungsvertragsgesetzes erforderlichen Belehrung über unrichtige Gesundheitsangaben bei der Antragstellung geprüft.

In dem entschiedenen Fall kam das LG Dortmund zu dem Ergebnis, dass die erfolgte Belehrung inhaltlich nicht ausreichend war, so dass der Versicherung Rücktritts- und Kündigungsrechte wegen unrichtiger Angaben bei Antragstellung nicht zustanden und der Versicherungsvertrag fortbestand.

( LG Dortmund 2 O 399/09 )

mitgeteilt von Rechtsanwalt Ulrich Kelch
Fachanwalt für Versicherungsrecht

Linten Rechtsanwälte

Zweigertstraße 37/41
45130 Essen

Telefon: 02 01 / 72 09 10
Telefax: 02 01 / 79 78 17

info[at]linten.de

Bürozeiten:
Montag 8:00 bis 19:00 Uhr
Dienstag - Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr

KONTAKT
Kontakt

MathGuard Sicherheitsabfrage. Bitte lösen Sie folgende Rechnung:
F7N         X5G      
P 6    M    K R   2FK
N6X   O8T   J J      
I 7    R    C B   T36
BP9         NFN