Unfallrecht

Sie hatten einen Verskehrunfall und möchten nunmehr Ihre berechtigten Sach- und Personenschadensersatzansprüche durchsetzen? Hierzu sind tiefgreifende Spezialkenntnisse des Verkehrsunfallrechtes notwendig. Die Haftpflichtversicherer der Unfallschädiger versuchen in nahezu allen Fällen, Schadensersatzleistungen zu kürzen, Mitschuldeinwände zu erheben oder gar die Haftungen vollständig abzulehnen. Wir helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer berechtigten Ansprüche und werden neben dem reinen Sachschaden prüfen, ob beispielsweise Mietwagenkosten, Wertminderung, Nutzungsausfallentschädigung, Kostenpauschale und An- und Abmeldekosten im Falle eines Totalschadens von der gegnerischen Versicherung übernommen werden müssen. Wir führen die gesamte Korrespondenz mit der Haftpflichtversicherung und begleiten Sie – wenn nötig – bei der gerichtlichen Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Im Falle des Eintrittes eines Personenschadens setzen wir nicht nur Ihre Schmerzensgeldansprüche durch, sondern beraten Sie, ob Verdienstausfallschäden, Haushaltführungsschaden und sogenannte vermehrte Bedürfnisse durchgesetzt werden können. Unsere Fachanwälte für Verkehrsrecht sind auf die gerichtliche und außergerichtliche Durchsetzung sämtlicher Schadensersatzansprüche nach einem unverschuldeten oder nur mitverschuldeten Verkehrsunfall spezialisiert. Aufgrund ständiger Fortbildungen und aufgrund eigener Vortragstätigkeiten ist uns ständig der aktuelle Stand der Rechtsprechung geläufig. Unsere Verkehrsanwälte publizieren oftmals in einschlägigen verkehrsrechtlichen Kommentaren (beispielsweise dem Münchener Kommentar zum Straßenverkehrsrecht), sodass für unsere Mandanten die bestmögliche juristische Beratung sichergestellt ist.

KONTAKT
Kontakt