Versicherungsrecht

Das Versicherungsrecht stellt einen sehr komplexen, aber auch sensiblen Bereich dar. Dies gilt gleichermaßen für Versicherungsnehmer, wie auch für Versicherungen und Versicherungsvermittler. Spricht man von „Versicherungsrecht“, so ist in der Regel das Privatversicherungsrecht gemeint, welches die Rechtsbeziehungen rund um die Verträge zwischen Versicherungsnehmer und Versicherer regelt und dem Zivilrecht zuzuordnen ist. Das Privatversicherungsrecht unterteilt sich in drei Bereiche, nämlich das Versicherungsvertragsrecht, das Versicherungsaufsichtsrecht und das Versicherungsunternehmensrecht. Da das Versicherungsrecht in erster Linie Vertragsrecht ist, kommt es für die Bestimmung von Inhalt und Grenzen der Rechte und Pflichten vor allem auf die Versicherungsbedingungen an. Es ist anzuraten bei Problemen mit der Regulierung eines Schadens möglichst früh einen rechtlichen Beistand einzuschalten, denn es lässt sich oftmals beobachten, dass die Versicherer insbesondere bei höheren Forderungen versuchen, eine Regulierung zu umgehen. In einem solchen Fall helfen Ihnen unsere Anwälte gerne weiter.   

Die rechtlichen Rahmenbedingungen im Versicherungsrecht haben sich mit der umfassenden Novellierung des Versicherungsvertragsgesetzes zum 01.01.2008 teilweise erheblich verändert. Das neue Versicherungsrecht ist zum Teil verbraucherfreundlicher geworden, es wirft aber auch neue Fragestellungen auf, welche der sorgfältigen Analyse und Bewertung bedürfen. In unserer Kanzlei werden Sie durch einen Rechtsanwalt, der gleichzeitig auch Fachanwalt für Versicherungsrecht ist, stets zuverlässig und kompetent betreut und vertreten.