Verwaltungsrecht

Das Verwaltungsrecht ist ein Teilgebiet des Öffentlichen Rechts und umfasst alle Rechtsnormen, die die öffentliche Verwaltung zu ihrem Handeln berechtigen, also die Erfüllung der öffentlichen Aufgaben ermöglichen und legitimieren. Kennzeichnend für das Verwaltungsrecht ist, dass eine Behörde oder ein Amt gegenüber dem Bürger auftritt. Es regelt aber nicht nur die Rechtsbeziehung des Staates zu seinen Bürgern, sondern auch die Funktionsweise der Institutionen der Verwaltung und ihr Verhältnis zueinander. Üblicherweise werden im Verwaltungsrecht das allgemeine und das besondere Verwaltungsrecht unterschieden. Während das allgemeine Verwaltungsrecht die für alle Bereiche der öffentlichen Verwaltung geltenden Rechtsnormen enthält, umfasst das besondere Verwaltungsrecht die Regelungen für die verschiedenen Fach- und Sonderbereiche der Verwaltung (z.B. Baurecht, Kommunalrecht, Gewerbe- und Gaststättenrecht).  

In Deutschland finden sich in allen Bereichen des alltäglichen Lebens starke Reglementierungen. Eine Folge davon ist, dass Bürger, Unternehmen und Institutionen in vielerlei Hinsicht mit dem Staat in Berührung kommen. Aus diesen Rechtsverhältnissen ergeben sich Spannungspunkte und erhebliches Konfliktpotential. Es bedarf in einem solchen Fall der genauen juristischen Analyse und Klärung, insbesondere dann, wenn Betroffene in der Ausübung ihrer Rechte beeinträchtigt werden.  

In unserer Kanzlei werden Sie von einem Fachanwalt für Verwaltungsrecht umfassend und kompetent beraten. Aufgrund unserer langjährigen fachlichen Spezialisierung und anwaltlichen Erfahrung beraten und vertreten wir unsere Mandanten fachlich fundiert, umfassend und vorausschauend in allen verwaltungsrechtlichen Angelegenheiten.